Das Hotel & SPA Klosterbräu bietet spezielles Sauna-Programm für Frauen – für Einsteigerinnen und Profis

Einzigartiges Sauna-Erlebnis
19/12/2016

19-12

2016

Das Hotel & SPA Klosterbräu bietet spezielles Sauna-Programm für Frauen – für Einsteigerinnen und Profis


Einzigartiges Sauna-Erlebnis

Seefeld, Dezember 2016.  Zu heiß und zu wenig Privatsphäre – auch wenn Saunieren bei Frauen immer beliebter wird, gibt es doch einige Gründe, die viele noch von Saunagängen abhalten.

Mit einem speziellen Angebot für seine weiblichen Gäste macht das *****Wellnesshotel & SPA Klosterbräu in Seefeld/Tirol das Saunieren zu einem einzigartigen Erlebnis. In seinem mehrfach ausgezeichneten Spiritual SPA bietet das Wellnesshotel mit dem SPA YOUNIQUE ein Konzept an, welches individuell auf den Gast abgestimmt wird und die unterschiedlichen Bedürfnisse jedes einzelnen in den Fokus stellt.

Einzigartiges Kunstwerk: Die Sauna Heiss-Zeit mit eigenem Lady-Bereich

Unter den insgesamt acht Saunen ist die Sauna Heiss-Zeit ein echtes Highlight im ausgezeichneten Spiritual SPA des Klosterbräu. Die weltweit einzige handgeschnitzte Sauna hat im Frauenbereich je nach Sitzhöhe angenehm niedrige Temperaturen zwischen 55 bis 70 Grad. Ein eigener Lady-Bereich, optisch von der Hauptsauna abgetrennt, sorgt für mehr Privatsphäre, wodurch sich die weiblichen Gäste voll und ganz auf das Saunieren konzentrieren können. Die in das Holz eingearbeiteten Findlinge, Kristalle und versteinerte Ammoniten haben zudem eine beruhigende Wirkung und das lange noch arbeitende Holz macht die Sauna zu einem lebendigen Kunstwerk. Die Idee und der Entwurf dieser Weltneuheit stammt von der Gastgeberfamilie Seyrling persönlich unter Berücksichtigung der Gästewünsche.

Saunen mit niedrigen Temperaturen – besonders gut für Einsteigerinnen

Mit der Infrarotkabine, dem Tepidarium (einer speziellen Brotback-Sauna) oder dem Dampfbad bietet das Hotel sieben weitere Alternativen für Sauna-Neulinge an, die nicht direkt mit der heißesten Sauna starten wollen und hier die Möglichkeit haben, ihren Körper für die höher temperierten Saunen, wie die Dampfsauna und die Heiss-Zeit Sauna, schonend vorzubereiten.

Begleitung durch den Experten: Ein auf die weiblichen Bedürfnisse abgestimmtes Saunieren

Klaus Gerold, Saunameister des Klosterbräu, geht bei den Saunaritualen direkt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste ein und achtet zugleich auch auf deren Körpersignale: „Die Grundregel beim Saunieren ist, dass die Körpertemperatur in langsamen Schritten angehoben wird. Von daher ist es gerade für Neueinsteigerinnen von Vorteil, wenn sie nicht mit den höchsten Temperaturen anfangen“, so der ausgebildete Saunameister.

Nur wer die Regeln beim Saunieren beachtet, der fühlt sich hinterher fit und vital, anstatt körperlich erschöpft. „Wichtig ist vor allem, dass die weiblichen Gäste nicht zu lange und nicht zu intensiv saunieren. Die ideale Zeit für den ersten Gang liegt bei ca. 8 bis 10 Minuten. Sauna-Anfängerinnen, Hitzeempfindliche oder Frauen, die mit Kreislaufproblemen zu kämpfen haben, sollten auf jeden Fall auf den unteren Bänken Platz nehmen. Ideal ist die Rückenlage, da der Körper dann in einer Temperaturzone ist. Die Saunierenden sollten sich dann wenige Minuten vor dem Aufstehen in die aufrechte Lage bringen, damit der Kreislauf vorbereitet wird und Ohnmachtsfälle vermieden werden können.“

Alle Saunagänge werden in Bezug auf Dauer, Erholungszeit zwischen den Gängen, Abkühl-, Kneipp- und Ruhepausen sowie Frischluftzeremonien auf die Gäste angepasst. Flexibilität und Individualität stehen auch bei den Zeiten für die Saunagänge im Fokus: So gibt es keine fixen Uhrzeiten und die Gäste können jederzeit in die Saunarituale ein- und wieder aussteigen.

Ein besonders beliebter Beauty-Tipp sind Peelings während dem Saunieren, denn Wärme und Dampf sind die idealen Helfer, um die Haut auf die Pflege vorzubereiten. Die Hautporen öffnen sich und nehmen die Wirkstoffe besonders gut auf.

Den perfekten Abschluss nach jedem Saunagang im Hotel & SPA Klosterbräu bildet die besondere Feuchtigkeitspflege, welche der beanspruchten Haut hilft, nicht auszutrocknen und sich nach dem Saunieren zu regenerieren.