Fußballschuhe, Blockflöten und Französischnachhilfe

Neues Förderprogramm von Laughing Hearts e. V. unterstützt Heimkinder
01/06/2015

01-06

2015

Fußballschuhe, Blockflöten und Französischnachhilfe


Neues Förderprogramm von Laughing Hearts e. V. unterstützt Heimkinder

Nach der Schule zum Gitarrenunterricht, zur Reitschule oder in den Fußballclub – für die meisten Kinder und Jugendlichen gehört das private Allroundprogramm ganz selbstverständlich zum Alltag dazu. Für etwa 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Deutschland trifft dies jedoch nicht zu – in Berlin ist sogar fast jedes dritte Kind von Armut betroffen. Sozialen Einrichtungen steht für die externe Freizeitgestaltung eines Kindes pro Jahr meist nur ein Betrag von rund 30 Euro zur Verfügung.
„Wer selbst rechnet, erkennt, dass sich mit etwa 2,50 Euro im Monat nur wenige Wünsche realisieren lassen. Laughing Hearts e. V. möchte die vielen engagierten Betreuer in ihrer Arbeit unterstützen, denen oft leider nicht nur das Budget, sondern auch die Zeit fehlt, um passende Kooperationspartner zu finden.“ so Adinda Roider, Laughing Hearts e. V. An dieser Stelle möchte der Verein unterstützen und setzt mit einem neuen Förderprogramm auf das soziale Engagement von Berliner Betrieben, Praxen, Schulen und Vereinen. Kernziel ist es, langfristig ein Netz an passenden Partnerschaften und Sponsoren zu generieren, um eine kontinuierliche Unterstützung gewährleisten zu können.
Bereits seit 2009 fördert der gemeinnützige Berliner Verein, in Zusammenarbeit mit lokalen Heimen, sozial benachteiligte Kinder, um ihnen eine kindgerechte und zukunftsorientierte Entwicklung zu ermöglichen. Das Besondere ist, dass die Unterstützung individuell auf die ganz spezifischen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes abgestimmt wird. Um die Kommunikation und den Spendentransfer zwischen Heim, Verein und Spender transparenter und effizienter zu gestalten, hat der Verein nun einen Leistungskatalog entwickelt, der den Bedarf in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Sport und Hobby übersichtlich erfasst. Angestrebt wird ein bestehendes Angebot an Vereinsplätzen, Projekten, Kursen und Workshops, auf das jederzeit zurückgegriffen werden kann. Die Grundlage dazu sollen neben Geld- auch Sach- oder Zeitspenden bilden: Eine Schule kann zum Beispiel Nachhilfestunden spenden, ein Sportverein eine Mitgliedschaft, ein Sportgeschäft ein Paar Fußballschuhe oder ein Betrieb eine Praktikumsstelle. Statt einer anonymen Überweisung kann der Spender so im Gespräch mit Laughing Hearts e. V. selbst bestimmen, welche Schwerpunkte durch die Spende unterstützt werden sollen. Bezeichnend für den Verein sind dabei kurze Transaktionswege und ein enger, persönlicher Lokalbezug.

Passend zum Startschuss präsentiert sich die Webpage des Vereins http://laughing-hearts.de in einem frischen Look mit Informationen zum Verein, dem Leistungskatalog und den unterschiedlichen Unterstützungsmöglichkeiten.

Die Elemente des Leistungskataloges in der Übersicht:

Sport: Sportvereine, Ausstattung, Kleidung: z. B. Fußball, Reiten, Schwimmen, Akrobatik, Tanzen

  • Ziele: Die aktive Teilnahme an Sportvereinen ist für Kinder und Jugendliche nicht nur für die körperliche Entwicklung wichtig, sondern auch für den Aufbau wichtiger Kompetenzen: Knüpfen sozialer Kontakte/Freundschaften, Teamfähigkeit, Stärkung des Selbstbewusstseins, motorische Förderung, Ausgleich zur Schule oder Ausbildung und
    konstruktiver Abbau von Frustration und Aggression.

Bildung: Nachhilfe, Materialien, Klassenfahrten, Unterricht, Zugang zur Berufswelt durch Schnuppertage, Praktika und Unterstützung bei der Wahl eines Ausbildungsplatzes

  • Ziele: Gezielte Unterstützung bei schulischen Problemen und Unsicherheiten bei der Zukunftsgestaltung und Berufswahl: Verbesserung der Noten durch direkte Nachhilfe in Gruppen- oder Einzelunterricht, Erfolgsmomente schaffen, Freude und Begeisterung für die Schule wecken und Orientierung bei der Berufswahl geben.

Gesundheit: Prävention, Ernährung, Arztbesuche, Therapien und Entspannungstraining

  • Ziele: Vorbeugung und fachgerechte Behandlung von gesundheitlichen Problemen wie
    Übergewicht, psychische Störungen oder schlechter Ernährung.

Hobby: Musikförderung, Instrumente, Singen, Kochen, Kunst, Handarbeit, Freizeit, Kino, Musical und Volksfeste, Stadionbesuche, Schauspielschule

  • Ziele: Knüpfen sozialer Kontakte/Freundschaften, Sammeln neuer Erfahrungen, Förderung individueller Talente und Interessen, Stärkung des Selbstbewusstseins, Ausgleich zur Schule oder Ausbildung.

Konkrete Unterstützungsbeispiele aus der Vereinsarbeit:

Angélique, 11 Jahre – Jüngste in ihrer Heimgruppe, größter Wunsch: Reitstunden und Freundschaft mit Gleichaltrigen zu schließen. Dies wird durch die Betreuer sehr befürwortet.
– Laughing Hearts kümmert sich um die Anbindung an einen Reitverein und das benötigte Equipment.

Leon, 17 Jahre – Schüler der 11. Klasse, angestrebter Abschluss Abitur, Notendurchschnitt 2,7: Leon zeigt im Fach Englisch mit der Note 5 große Wissenslücken auf. Die Finanzierung eines Englischkurses wird vom Jugendamt immer wieder abgelehnt.
– Laughing Hearts hat die Förderung eines Englisch-Intensivkurses in den Osterferien übernommen.