Omas Kraftbrühe – neu und urban interpretiert

Mit Brox kehrt die Knochenbrühe als Superfood zurück
05/09/2016

05-09

2016

Omas Kraftbrühe – neu und urban interpretiert


Mit Brox kehrt die Knochenbrühe als Superfood zurück

Berlin, September 2016. Mehr Leistungsfähigkeit, ein vitaleres Aussehen, ein besseres Immunsystem – „Omas Kraftbrühe“ werden seit jeher zahlreiche positive Wirkungen zugeschrieben. Unsere Vorfahren wussten instinktiv schon immer, dass viel Gutes in einer Knochenbrühe steckt. Wissen, das in unserer schnelllebigen Zeit teilweise verloren gegangen ist. Mit Brox – The Original Superfood interpretiert ein Berliner Unternehmen die ursprüngliche Knochenbrühe neu und integriert das traditionelle Produkt in den urbanen und modernen Fastfood-Alltag. Im Slowfood-Verfahren werden die Knochen von Weiderindern 18 Stunden lang mit Gemüse und Kräutern in Quellwasser ausgekocht. Dadurch werden so viele Nährstoffe wie möglich aus den Knochen, insbesondere Kollagene, gewonnen. Das Ergebnis ist eine leckere, nährstoffreiche und wohltuende Brühe. Das Superfood ist ab sofort im eigenen Online-Shop erhältlich und wird ab Herbst als „Brox to go“ in den größten deutschen und österreichischen Städten Einzug halten.

Was steckt hinter dem Superfood?

„Wir sind der Meinung, dass Tiere ganzheitlich nach dem ‚nose-to-tail-Prinzip’ verwertet werden sollten: Knochen sind kein Abfallprodukt, es stecken unheimlich wichtige Nährstoffe in ihnen! Aus diesem Grund sind wir auch vom hohen Nutzen einer Knochenbrühe für den menschlichen Körper überzeugt“, so Brox-Gründer Konrad Kaspar Knops und Jin-Woo Bae. Seit vielen Jahren beschäftigen sich der staatlich anerkannte Physiotherapeut und der Experte in Sachen Ernährung und Bewegung mit Theorien und Ansätzen für ein gesundes Leben. Die beiden Gründer werteten bestehende Studien aus und testeten das Produkt und die Zubereitung über ein Jahr hinweg. Erst dann entschlossen sie sich, Knochenbrühe als ursprüngliches Superfood marktreif zu machen und unter dem Namen Brox zu etablieren.

Nachhaltigkeit, Regionalität und soziale Verantwortung als Kernwerte

Neben der schonenden Zubereitung legen Knops und Bae bei ihrem Produkt größten Wert auf Nachhaltigkeit, Regionalität und soziale Verantwortung. Zur Herstellung von Brox verwenden sie ausschließlich Knochen von zertifizierten Bio-Rindern lokaler Bauernhöfe, die den größten Teil ihres Lebens auf Weiden verbracht haben. Bei der Verpackung wird der Umwelt zuliebe auf Plastik verzichtet.