Re-Start in Tirol mit Kulturprogramm im ASTORIA RESORT

Re-Start in Tirol mit Kulturprogramm im ASTORIA RESORT

Re-Start in Tirol mit Kulturprogramm im ASTORIA RESORT 1385 922 Das Kroko
Bergauf mit Cultour im ASTORIA RESORT, Tirol

– Passend zur deutsch-österreichischen Grenzöffnung feiert das 5-Sterne ASTORIA RESORT in Seefeld, Tirol, sein Re-Opening. Nach rund 90 Tagen eröffnete das Haus wieder am 10. Juni 2020 – unter Einhaltung aller notwendigen und wichtigen Maßnahmen – und setzt ein kräftiges, kulturelles Zeichen. Elisabeth Gürtler, Gastgeberin des ASTORIA RESORT Seefeld, machte ihr Hotel vier Tage lang zur Bühne für eine Gruppe herausragender international gefeierter Künstler, die in Seefeld musizierten, performten und lasen – aber vor allem durchatmeten und das vielfältige Angebot des Hotels sowie des Ortes genossen. Das Projekt „Bergauf mit Cultour“ ist für Initiatorin Elisabeth Gürtler, die das Projekt in Kooperation mit der Tirol Werbung und dem Ort Seefeld ins Leben gerufen hat, ein positiver Blick nach vorn – für Tourismus und Kultur, für die Olympiaregion Seefeld und das Bundesland Tirol. Mit dem international hochbesetztem Kultur-Event startet das 5*s Haus wieder. Nun freut sich Elisabeth Gürtler auch wieder deutsche Gäste zu begrüßen. „Gerade aus Bayern ist man so schnell und bequem mit Bahn, Bus oder dem eigenen Auto bei uns und kann die Ruhe und Natur des Hochplateaus genießen“, so Elisabeth Gürtler.

Ein Zeichen für Kunst, Kultur und Tourismus:
Die Anreise am Donnerstag – mit dem Railjet von Wien nach Innsbruck in knapp 4 Stunden – wurde zum Austausch über die aktuelle Situation in Kunst, Kultur und Tourismus genutzt. „Diese Reise bedeutet sehr viel für uns. Sie ist eine fantastische Chance, Kultur mit Kulinarik und Hotellerie zu verbinden. Denn Kultur ist ein Lebensgefühl. Ich glaube, wir setzen heute auch ein Zeichen der Hoffnung“, freute sich Michael Schade auf die Tage in Tirol. Und „Bariton für alle Fälle“ Clemens Unterreiner fügte hinzu: „Eine neue Zeit beginnt, die wir vernünftig und mit Verantwortung gestalten wollen. Wir genießen die Freiheit mit Natur, Kunst, Kultur und guter Luft. Eines ist sicher: diese Reise wird unvergesslich.“

Die 20 Künstlerinnen und Künstler machten das Astoria Resort Seefeld drei Tage lang – mit dem Höhepunkt am Freitag, 12. Juni – zur Bühne und setzten ein kräftiges kulturell-touristisches Zeichen. Zum Wohlfühlambiente gehörte für Künstler wie Gäste das am Freitag dargebrachte künstlerische Programm, das Kammersänger Michael Schade zusammengestellt hatte. Geboten wurden auf der improvisierten Outdoor Bühne am Badesee des Astoria Resort Seefeld Arien und Lieder, Konzerte, Lesungen und Dialoge. „Bergauf mit Cultour“ – von vielen als „Landpartie mit Kultur“ bezeichnet – genossen rund 80 Zuhörer: „Helden des Alltags“, Hotelgäste sowie geladene Gäste. „Man muss davon ausgehen, dass die Sonne scheint und daran glauben – in jeder Hinsicht“, freute sich Gastgeberin Elisabeth Gürtler nicht nur über den Sonnenschein, sondern vor allem über die ausgezeichnete, optimistische, fröhliche Atmosphäre in ihrem Hotel. Zur Bergauf-mit-Cultour-Reise gehörten auch Kulinarik sowie ein Outdoor-Wohlfühlprogramm mit E-Bike Tour, Wanderungen und Yoga.

Am Samstag genossen die Gäste am Seefelder Joch das einzigartige Panorama und blickten nach Tirol und Deutschland (lediglich die Zugspitze hatte sich hinter eine Wolke versteckt). Nach einigen Gipfelkreuz-Fotos ging es auf Einladung von Bürgermeister Werner Frießer zum Weißwurst Frühstück und danach in die kürzlich eröffnete Astoria Alm von Elisabeth Gürtler im Zentrum von Seefeld.

Die Künstlerinnen und Künstler der Bergauf Cultour Reise: Christian Ludwig Attersee, Ingried Brugger, Sandra Cervik, Michael Dangl, Robert & Lynn Dornhelm, Herbert Föttinger, Xenia Hausner & Lothar Wesemann, Angelika Kirchschlager, Julian Rachlin & Sarah McElravy, Ildiko Raimondi, Michael Schade & Dee MacKee, Xaver Schwarzenberger & Birgit Hutter, Bo & Ingrid Skovhus, Daniel Serafin, Clemens Unterreiner.

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Biss PR verwendet Cookies um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos unter Datenschutz.