Klinische Studien zum Wirkstoff EstroG-100© in menoElle beweisen Wirksamkeit und Sicherheit

Klinische Studien zum Wirkstoff EstroG-100© in menoElle beweisen Wirksamkeit und Sicherheit

Klinische Studien zum Wirkstoff EstroG-100© in menoElle beweisen Wirksamkeit und Sicherheit 2560 1920 Das Kroko

Berlin, November 2019. Isoflavone, Phytoöstrogene und Hormonersatztherapien werden oft bei der Behandlung von menopausalen Beschwerden eingesetzt – jedoch sind diese Methoden oft mit Risiken und starken Nebenwirkungen verbunden. Viele Frauen gehen bei der Einnahme von Östrogen-Präparaten ein erhöhtes Risiko ein an Brustkrebs zu erkranken, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Alternative Methoden mit Soja- und Rotklee-Isoflavonen sind laut der Verbraucherzentrale ebenfalls kritisch zu betrachten. Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme oder negative Einflussnahme auf den Hormonhaushalt, Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen oder negative Veränderungen der Blutwerte treten dabei sehr häufig auf. Prof. Dr. Ingrid Gerhard, Frauenärztin mit den Spezialisierungen Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin, bestätigt: „Phytoöstrogenpräparate aus Soja und Rotklee sind nicht ohne Risiko, da sie östrogenähnlich wirken.“

Keine unerwünschten Nebenwirkungen laut klinischer Studien bei Einnahme von EstroG-100©
Abhilfe schafft nun ein neuer, revolutionärer Wirkstoff: EstroG-100©. In Deutschland ist EstroG-100© nur im Nahrungsergänzungsmittel menoElle enthalten. Drei klinischen Studien, die für den pflanzlichen Wirkstoff in den USA und Korea durchgeführt wurden, bewiesen die Wirksamkeit und Sicherheit von EstroG-100©. Im Gegensatz zu Phytoöstrogenen, die Östrogene imitieren, moduliert EstroG-100© die Wirkung von Östrogenen an den Östrogenrezeptoren. Aufgrund dessen wirkt es nicht wie ein Hormon und beeinflusst auch nicht den Östrogenspiegel wodurch unerwünschte Nebenwirkungen ausbleiben.

Der pflanzliche Wirkstoff EstroG-100© geprüft und zugelassen
Im Vergleich zu vielen Nahrungsergänzungsmitteln wurde der Wirkstoff EstroG-100© 2017 durch die EFSA (European Food and Safety Authority) in Europa eingehend geprüft und ohne Bedenken zugelassen. Der in menoElle enthaltene Wirkstoff besteht aus Wurzelextrakten der asiatischen Heilpflanzen Phlomis Umbrosa (Brandkraut), Cynanchum Wilfordii (Seidenpflanze) und Angelica Gigas Nakai (Roter Engelwurz), die in einem Heißwasserverfahren extrahiert werden. Die Heilpflanzen werden bereits seit Jahrhunderten in der asiatischen Heilkunde verwendet.

Die Wirksamkeit und Verbesserung von menopausalen Beschwerden wurde bewiesen
Die doppelblinden und placebokontrollierten Studien aus Korea und den USA beweisen, dass typische menopausale Symptome wie Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Melancholie, Müdigkeit, rheumatische Schmerzen, vaginale Trockenheit, Parästhesie, Nervosität, Schwindel, Kopfschmerzen, Herzklopfen und Kribbelgefühl im Vergleich zur Placebo-Gruppe signifikant verbessert werden (p <0,05) konnten1. 62% der Testerinnen sagen, dass ihre Beschwerden durch die Einnahme von EstroG-100© gelindert werden konnten.

„Neben den guten Studienergebnissen und den außergewöhnlichen Erfolgen von EstroG-100© in Asien, den USA und Kanada, melden sich in der Tat viele Frauen bei mir, die mir von sehr guten Behandlungsergebnissen und der guten Verträglichkeit von EstroG-100© berichten“, so Prof. Dr. Ingrid Gerhard über die Wirksamkeit des neuen Wirkstoffs.

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Biss PR verwendet Cookies um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos unter Datenschutz.